Näher betrachtet

Näher betrachtet: „FANTASIA“ von Louis Leroy

„Stell dir vor, du lebst in Fantasia und du schaust durch ein Fenster. Ja, in Fantasia gibt es Fenster. Du erblickst dort bunte Bäume, die wie gigantische Pusteblumen wirken. Beim genauen hinsehen entdeckst du, daß es sich um magische Fenster handelt und du die Welt darin anfassen kannst. Vorsichtig streckst du deine Finger aus und das was fern ist ist auch nah. Du kannst die üppigen Baumkronen, die mit dicker Farbe aus der Oberfläche herausragen, sanft streicheln. Du bist verzaubert und voller Freude. Es fühlt sich unwirklich an.

Plötzlich kommt ein zarter Nebel auf und schlängelt sich die Bäume herauf. Ein einsetzender Regenschauer spritzt auf die Fensterscheibe, wo kommt die nun her, und einige Tropfen fließen herunter. Dann hört er plötzlich wieder auf und beim genauen hinsehen bemerkst du in den lasurartigen Tiefen des Hintergrunds Farbspritzer, die jetzt wie Feen um die pastellfarbenen Bäume schwirren.

Alles ist lebendig und lädt zum Tanz mit der Natur ein. Jeder Baum in seiner Einzigartigkeit trägt einen Namen. Ein Zauber aus dieser kunstvollen Welt hat dich gepackt und wie mit einen Wirbelsturm in ihr Inneres gezogen. Dieses Gefühl lässt dich nie wieder los. Du besuchst diese Zauberwelt immer gerne und genießt die Aufenthalte jeden Tag aufs Neue.“ So sieht der Künstler sein Werk.

Leroys Liebe zu Bäumen ist beinahe legendär. Er beschäftigt sich mit ihnen schon seit seiner frühesten Kindheit. Er studierte ihre Geschichte, ihr Aussehen, ihre Eigenschaften und ihre vielschichtigen Charakterzüge. Er malt nicht einfach Bäume sondern lebendige Wesen, die in Koexistenz mit uns und für uns leben.

„Fantasia“ Louis Leroy, 2018
Gemälde, Acryl auf Leinwand, 110x140x3cm