ANDY WARHOL

Andy Warhol war ein amerikanischer Künstler und gehörte zu den bekanntesten Vertretern der Pop Art. Sein künstlerischer Weg begann als Grafiker und Illustrator für Modezeitschriften und Lifestyle Magazine. Dies war die Grundlage für die Entwicklung seiner späteren Siebdrucke, die ihn so berühmt machen sollten. Seine Erfolge, welche ihn auch zu Lebzeiten reich und berühmt machten, hinderten ihn nicht daran, immer wieder neue Themen und Ausführungsmethoden für seine Werke zu entwickeln. 
In seiner Kunst verwendete er triviale Sujets aus der Popkultur und bekannte Comic Helden. Er distanzierte sich von dem gegenwärtig beherrschenden Abstrakten Expressionismus, der großen Künstlern wie Mark Rothko, Barnett Neumann oder Jackson Pollock. Dabei zeigte sich, daß Künstler wie Roy Lichtenstein oder Robert Rauschenberg ähnliche Motive in ihren Werken bereits umsetzten. Um sich davon abzugrenzen, arbeitete er an Collagen mit Fotos, welche er aus Glanzmagazinen ausschnitt und machte sich mit der Technik des Siebdrucks vertraut. Bekannte Werbemotive, die er in seinen jungen Werken immer wieder wiederholte und druckte, wurden zum Kern seines Schaffens. Er selbst sagte einmal dazu: 
„I love to do the same thing over and over again“ – „Ich liebe es, das Gleiche immer und immer wieder zu tun“. 
Durch das Verwenden der weltbekannten Motiven, von Kunstwerken aus anderen Epochen, wie z.B. der Mona Lisa oder dem Abendmal von Leonardo Da Vinci, hatte er den Begriff des Originals als Einzelstück bzw. Unikat revidiert. Kunstbegriffe wie Multiple, Appropriation und Serielle Kunst, die heute unter Editionen und Auflagenkunst bekannt sind, etablierte er unter den Kunstkennern und am Kunstmarkt, als eine neue Kunstdisziplin. Seine Werke, wie die vielfach gedruckten und heute weltweit berühmten Campbell’s Suppendosen, Marilyn Monroe und andere Persönlichkeiten seiner Zeit, trafen zuerst auf Unverständnis in der Kunstwelt. Doch seit der Mitte der 1960er Jahren erfuhr sein Werk Anerkennung und seine Werke wurden als Sensation gefeiert. 
Seine berühmte Atelierstätte die ‘Factory’ entwickelte sich rasch zu einem Kreativort, der viele berühmte amerikanische Künstler der Gegenwart wie Bob Dylan, Mick Jagger, Jim Morrison, Salvador Dalí oder Marcel Duchamp, anzog. Dort begann Warhol seine Produktion der Kunst und entwickelte weitere Motive, Techniken und Ausdrucksformen in seriellen Drucken, Filmen und Kunstprojekten. Auch als Fotograf betätigte sich Warhol und fotografierte alles und jeden mit seiner Sofortbildkamera. Seine berühmten Polaroidfotos, die er zu tausenden machte, sind heute begehrte Sammlerobjekte. Die Arbeit Warhols als Künstler ist ein entscheidender Beitrag zu dem Begriff der postmodernen Ästhetik. Er erweiterte das Verständnis des Kunstbegriffs als solchen und beeindruckt heute mit unveränderter Kraft und Begeisterung Sammler und Kunstliebhaber weltweit.

Sind Sie auf der Suche nach einem bestimmten Werk von Andy Warhol?

Wir sind gut vernetzt sowohl im deutschen- wie auch im internationalen Kunstgeschäft. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne das von Ihnen gesuchte Objekt zu finden.

Show sidebar

Zu Ihrer Auswahl wurden keine Werke gefunden.